Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1

Mit Betreten des Platzes wurden die AGBs akzeptiert und die Platzregeln zur Kenntnis genommen.

§ 2

Grundsätzlich müssen alle Hunde an der Leine geführt werden und dürfen ohne Genehmigung nicht frei laufen.

§ 3

Die Hunde haben an der Leine keinen Kontakt und spielen nicht miteinander.

§ 4

Die Hunde sind angeleint, auf dem ausgeschilderten Wege zum Platz hin und vom Platz weg zu führen.

§ 5

Jeder Hundebesitzer achtet auf seinen Hund um Belästigungen/aggressive Übergriffe auf andere Hunde und Personen zu vermeiden.

§ 6

Jeder entfernt Verschmutzungen durch seinen Hund sofort.

§ 7

Soweit der Kunde durch den Trainer der Hundeschule aufgefordert wird, seinen Hund von der Leine zu lösen, übernimmt der Kunde allein die Verantwortung.

§ 8

Für jedes Tier und jeden Halter/Hundeführer muss eine gültige Haftpflichtversicherung abgeschlossen sein.

§ 9

Die Teilnehmer haften für alle von sich und/oder von Ihrem Tier verursachten Schäden.

§ 10

Der Kunde übernimmt die alleinige Haftung für seinen Hund, auch wenn er auf Veranlassung des Hundetrainers der Hundeschule handelt und sich auf dem Schulungsgelände der Hundeschule befindet. Dies gilt auch außerhalb des Übungsgeländes.

§ 11

Die Agility Geräte dürfen ohne Genehmigung nicht benutzt werden.

§ 12

Jede Teilnahme, jeder Besuch, jede Übung der teilnehmenden Personen und Tiere an den Unterrichts-, Spiel- und/oder den offenen Gruppenstunden erfolgen ausschließlich auf eigenes Risiko.

§ 13

Den Anweisungen der Hundetrainer der Hundeschule ist Folge zu leisten.

§ 14

Die Teilnehmer verpflichten sich, nur mit einem gesunden Tier, dass kein Ansteckungsrisiko für andere Personen oder Tiere darstellt an den Trainingsstunden teilzunehmen. Läufige Hündinnen sind nicht zugelassen.